Ostsee Appartements Holm

Schönberg Ostsee

Alte Apotheke

Im Jahre 1226 schenkte der damalige Landesherr Graf Adolf IV. den nördlichen Teil des Kreises Plön dem Benediktinerinnenkloster in Preetz.
Nach der Bezeichnung des Vorstehers dieses Klosters „Probst“ erhielt dieses Gebiet den Namen „Klösterlich Preetzer Probstei“. Später wurde es nur noch als „Probstei“ bezeichnet.
Das Dorf Schönberg wurde wahrscheinlich in der Zeit von 1245 bis 1250 vom Propst Friedrich gegründet. Das älteste Schriftstück aus dem Jahr 1259, das in den Archiven des ehemaligen Bistums Lübeck aufbewahrt wird, erwähnt zum ersten Mal den Namen Sconeberg (Schönberg).
Der Ortsname „Sconeberg“ oder „Sconeberch“ ist jedoch deutschen Ursprungs. Scone – schön und berg – Berg wurde benannt nach einem Hügel, auf dem der Ort liegt.

 

Marktplatz Schönberg

Schönberg liegt ca. 20 km nordöstlich von Kiel entfernt im Kreis Plön. Der ländliche Zentralort, das Wirtschaftszentrum hat ca. 6.500 Einwohner und ist 12 km groß. Hinzu kommen rund 2000 Bewohner aus Zweitwohnungen.

Die ausgezeichnete Verkehrsanbindung zur Landeshauptstadt Kiel, mit der Bundesautobahn
A 7, Einkaufsmöglichkeiten, Schulen, 6 Kindergärten, 16 Bolz- und Spielplätze sowie ausreichend Ärtze und ein riesiges Rad- und Wanderwegnetz, machen Schönberg zu einer interessanten Wohngemeinde.

Erholung Abenteuer und Entspannung wird mit Aktivitäten verbunden:
Reiten, Segeln, Surfen, Hochseeangeln, Brandungsangeln, Minigolf, Golf, Spielplätze, Kegeln oder Tennis für Jung und Alt.

Große Konferenzräume für Tagungen sind vorhanden. Museumsbahnhof mit der historischen Lokomotive "Hein-Schönberg", Probsteier Heimatmuseum in der alten Göttsch-Kate von 1550, Kindheitsmuseum und die alten Holländer Windmühlen, Spaziergang im Kurpark, sowie die historischen Radtouren.
Alles zum Wohl der Einwohner und Feriengäste, welche leider das Pech haben hier nicht zu leben.

 
(c) Ostsee-Appartements-Holm